Frankreich

Destination Beaujolais

Zwischen Lyon im Süden und Mâcon im Norden erstreckt sich das Beaujolais. International bekannt vor allem durch den »Beaujolais Nouveau«, hat die Region jedoch nicht nur in Sachen Wein noch sehr viel mehr zu bieten. Mit ihrer sanften Hügellandschaft, den pittoresken Dörfern, der Gastfreundschaft ihrer Bevölkerung und einer bodenständig guten Gastronomie ist sie auch ein lohnendes Urlaubsziel.

„Le Beaujolais Nouveau est arrivé – der junge Beaujolais ist da!“ Dieser Satz hat den Beaujolais zu einem der bekanntesten Weine der Welt gemacht. Alljährlich am dritten Donnerstag im November feiert man rund um den Erdball die Ankunft des im Eilverfahren produzierten Weins, der bereits zwei Monate nach der Ernte auf den Markt kommt.

Was früher nur eine lokale Sitte war – der Ausschank des neuen Beaujolais in den Kneipen von Lyon – ist inzwischen Kult geworden. Sicher hat das Beaujolais von diesem Boom profitiert, dennoch wird die Vielfalt seiner Produkte oftmals vor der Popularität des Nouveau (auch Beaujolais Primeur) in den Hintergrund gedrängt.

Denn in dem rund 55 Kilometer langen und 25 Kilometer breiten Landstrich zwischen Lyon und Mâcon gibt es auch Weine zu entdecken, die mit den weiter nördlich beheimateten berühmten Burgundern durchaus mithalten können.

Kirche von Chiroubles Kirche von Chiroubles

Alles Gamay!

Im Beaujolais regiert unumstritten die Rebsorte Gamay. Bis auf etwas Chardonnay und Aligoté für den Beaujolais Blanc und noch weniger Pinot Noir, Melon und Pinot Gris, die zusammen gerade ein Prozent ausmachen, sind die Weinberge praktisch ausschließlich mit Gamay (99 Prozent) bestockt.

Damit ist das Beaujolais mit Abstand das bedeutendste Gamay-Gebiet Frankreichs – und der Welt.

Gamay gilt als sehr alte rote Rebsorte, die schon im 3. Jahrhundert von Dalmatien aus ihren Weg nach Frankreich gefunden haben soll. Ihr Name rührt vermutlich von dem gleichnamigen Ort an der Côte d'Or her. Wegen ihres hellen Fruchtfleischs nennt man sie auch Gamay Noir à Jus Blanc, „schwarzer Gamay mit weißem Saft“.

Gamay bringt säurebetonte, fruchtige Weine mit wenig Gerbstoff und Alkohol hervor. Ihr besonderer Charme liegt in den intensiven und reizvollen Aromen, die ein Spektrum von Blüten wie Veilchen, Rose, Maiglöckchen sowie von roten Früchten wie Kirsche, Himbeere, rote Johannisbeere und Heidelbeere umfassen.


 
Destination Beaujolais